Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineStammzellen

Montag 02. Mai 2011 Raucherbein: Mit Stammzelltherapie bessere Wundheilung und weniger Amputationen

Die Injektion von Stammzellen aus dem Knochenmark in die Gefäßversorgung des betroffenen Beines können bei einer besonders schweren Form der arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), der kritischen Extremitätenischämie (CLI), zu einer verbesserten Wundheilung und einer Verringerung der Amputationsrate führen. Das zeigt eine aktuelle Studie eines Forscherteams aus Berlin, Karlsbad und Trier, die heute auf der 77. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) präsentiert wurden. Von Mittwoch bis Samstag (27. bis 30. April) diskutieren in Mannheim mehr als 7000 Teilnehmer aus rund 25 Ländern aktuelle Entwicklungen aus allen Bereichen der Kardiologie.

[mehr]

Dienstag 12. April 2011 Nach Stammzelltransplantation langfristig gute Überlebensaussichten

Nach den ersten beiden Jahren haben die Patienten bei einer allogenen Stammzelltransplantation sehr gute Chancen, dass sie geheilt sind

[mehr]

Montag 21. Februar 2011 Vom schönen Gefühl, ein Leben gerettet zu haben

Wie fühlt es sich an, ein Menschenleben gerettet zu haben? «Schön», sagt Klaus Ferstl, «es ist ein tolles Gefühl. Ich würde das sofort wieder machen.» Mit dem Wort «das» meint der 48-jährige Familienvater den Eingriff, dem er sich vor neun Monaten unterzogen hat. Vergangenen Mai, als wir schon einmal über Klaus Ferstl berichteten, hatte er eben Stammzellen gespendet, um damit - hoffentlich - einem leukämiekranken Mädchen helfen zu können. Inzwischen steht fest: Die Achtjährige hat die Transplantation gut überstanden. Briefe sind hin und hergegangen zwischen Kempten und der Familie des Mädchens, deren Wohnort die Ferstls nicht kennen. Erst nach zwei Jahren dürfen Spender und Empfänger Namen und Adressen erfahren.

[mehr]

Donnerstag 13. Januar 2011 Cell Transplantation reports a success in treating end-stage liver disease

Transplanting their own (autologous) bone marrow-derived stem cells into 48 patients with end-stage liver disease resulted in therapeutic benefit to a high number of the patients, report researchers publishing in the current issue of Cell Transplantation (19:11). Yet, the mechanism by which the infusion of CD34+ stem cells improves liver function remains elusive, they say.

[mehr]

Freitag 03. Dezember 2010 Schwere Komplikationen nach Stammzelltransplantation könnten gemindert werden

Freiburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben Immunreaktionen nach Stammzelltransplantation untersucht und dabei Erkenntnisse gewonnen, die den Erfolg dieser Therapiemöglichkeit bei Leukämiekranken verbessern könnten. Die Ergebnisse wurden am 21. November in der renommierten Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlicht.

[mehr]

Freitag 03. Dezember 2010 Leukämien und Lymphome: Stammzelltransplantation sicherer geworden

Bei Blut- und Lymphdrüsenkrebs, sogenannten Leukämien und Lymphomen, ist die Stammzelltransplantation oft die einzige lebensrettende Therapie. Sie ist allerdings auch gefährlich und kann zu bedrohlichen Komplikationen führen. Wie Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine berichteten, ist die Behandlungsmethode in den letzten zehn Jahren immer sicherer geworden, sodass die Überlebenschancen von Leukämie- und Lymphompatienten insgesamt deutlich gestiegen sind.

[mehr]

Donnerstag 11. November 2010 MHH: Wirksame Gentherapie für Kinder mit schwerer Immunkrankheit

Weltweit erstmals konnten Kinder, die an der seltenen Immunkrankheit Wiskott-Aldrich-Syndrom (WAS) leiden, mit Hilfe einer Stammzellgentherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) behandelt werden. In einer klinischen Studie ist es dem Team um Professor Dr. Christoph Klein, Direktor der MHH-Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, gelungen, mit Hilfe eines Gentherapeutikums die Symptome der Erbkrankheit zu beseitigen: Patienten zeigten bis zu vier Jahre nach dem Eingriff keine Krankheitszeichen mehr und führen ein normales Leben. Die Korrektur zeigt sich bei acht von zehn Kindern in allen Blutzellen stabil. Ein Patient konnte nicht genug korrigierte Zellen erhalten, ein weiterer entwickelte als Nebenwirkung eine Leukämie. Erste Ergebnisse der beiden am längsten erfolgreich behandelten Patienten sind jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht worden.

[mehr]

Sonntag 10. Oktober 2010 Höhere Erfolgsraten bei Knochenmarktransplantationen durch gesteigerte Stammzellwanderung

Forscher der Universität Ulm und des Cincinnati Children’s Hospital Medical Centers, USA haben gezeigt, dass die pharmakologische Hemmung des so genannten Egf-Rezeptors (Epidermal growth factor) die Wanderung blutbildender Stammzellen im Mausmodell steigert. Übertragen auf Patienten könnte diese Erkenntnis zu höheren Erfolgsraten bei (Eigen-) Knochenmarktransplantationen führen.

[mehr]

News 33 bis 40 von 45

< zurück

1

2

3

4

5

6

vor >


 





















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers