Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineOrganspende

Mittwoch 19. Oktober 2011 Transplantation: Lebend-Nierenspende und Vermeidung von Dialyse sind für Kinder das Optimum

Bei den meisten terminal niereninsuffizienten Kindern ermöglicht eine Nierentransplantation eine annähernd altersgerechte körperliche und geistige Entwicklung. Mindestens 20 Jahre Überleben nach der Organübertragung sind eine realistische Perspektive. Die besten Ergebnisse ergibt die präemptive Transplantation - d.h. in der Regel eine Vermeidung der Dialyse und frühzeitige Lebend-Organspende, berichten Nele Kanzelmeyer und Kollegen (MHH Hannover) in "Transplantationsmedizin".

[mehr]

Donnerstag 06. Oktober 2011 "Aktionismus bei Organspendeausweisen"

Hospiz Stiftung: "Entscheidungsgewalt darf nicht in Händen privater Organisationen liegen"

 

Mehr Organspender müssen her, aber wie? Eugen Brysch von der Deutschen Hospiz Stiftung tritt dafür ein, die Entnahme und Verteilung von Organen staatlich zu regeln. Mehr Spenderausweise alleine würden nicht helfen, sagt er im heute.de-Interview.

[mehr]

Samstag 01. Oktober 2011 Deutsche begrüßen Befragung zur Organspende

Die Mehrheit der Deutschen begrüßt politische Überlegungen, die Bereitschaft zur Organspende mit einer generellen Bürgerbefragung zu erhöhen. In einer aktuellen und repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK erklärten 72 Prozent der Befragten, sie fänden den Vorschlag „gut“. Die meisten wünschten sich ein Gespräch mit dem Hausarzt.

[mehr]

Freitag 19. August 2011 Radeln mit Zweitherz

12 000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Weil nicht ausreichend viele zur Verfügung stehen, sterben jeden Tag drei Menschen. Auch der 39-jährige Jens Rikus aus Groß-Karben würde nicht mehr leben, wenn ein anderer Mensch nicht die bewusste Entscheidung für seine Bereitschaft zur Organspende getroffen hätte.

[mehr]

Freitag 15. Juli 2011 Transplantation: Organspenderpotential an deutschen Universitätskliniken nicht ausgeschöpft

Die Anzahl potentieller Organspender erscheint deutlich höher als die Anzahl der realisierten Organspender, gerade auch an den Universitätskliniken. In einer amerikanischen Analyse aus dem NEJM zeigte sich ab einer Bettenkapazität >350 Betten ein durchschnittliches Potential von 0.015 Organspendern/Bett. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Universitätskliniken als Transplantationszentren für andere Krankenhäuser eine Vorbildfunktion bezüglich der Organspendeaktivitäten haben, stellt eine Studie von Dr. C. Kirchner und Kollegen (Universitätsklinik Essen) den Handlungsbedarf dar.

[mehr]

Montag 27. Juni 2011 Einigung in der Organspende-Reform deutet sich an

Ist grundsätzlich jeder Organspender oder sollte er erst zustimmen? Die Parteien nähern sich einem Konsens. Doch für Experten geht die Debatte am Hauptproblem vorbei.

[mehr]

Freitag 10. Juni 2011 Transplantation: Die Zahl der Lebendspenden wäre steigerbar

Die Bereitschaft, eine Niere oder einen Leberteil von einem Lebenden zu übertragen, stößt oft auf Widerstände - z.B. bei mangelnder Kompatibilität von Blutgruppen bzw. Gewebseigenschaften zwischen Spender und Empfänger. In Montreal (Kanada) konnten innerhalb von vier Jahren 45 Nieren von Lebendspendern übertragen werden; weitere 31 Transplantationen mussten wegen der Unverträglichkeit unterbleiben; stünde ein größerer Pool zur Verfügung, innerhalb dessen Organe getauscht werden können, wären auch diese Transplantationen möglich gewesen, berichten Dr. Marie-Chantal Fortin und Kollegen (Montreal) in dem neu vorgelegten Studienband "Organ Transplantation - Ethical, Legal and Social Aspects".

[mehr]

Donnerstag 09. Juni 2011 Zur Organspende-Anhörung im Gesundheitsausschuss: Die acht häufigsten Gründe gegen den Organspendeausweis

82 Prozent der Menschen in Deutschland haben keinen Organspendeausweis. Hat jemand seine Entscheidung für oder gegen eine Organspende zu Lebzeiten nicht geäußert, müssen die Angehörigen entscheiden, ob sie einer Organentnahme zustimmen. Dies ist für alle Beteiligten, die Angehörigen und die behandelnden Ärzte eine schwierige Situation, denn viele Familien haben über das Thema nie gesprochen. In einer Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages geht es an diesem Mittwoch deshalb um Diskussionsentwürfe für eine mögliche Änderung des Transplantationsgesetzes.

[mehr]

News 49 bis 56 von 74

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >


 





















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers