Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineNiere

Donnerstag 18. Dezember 2014 Nieren- und Hochdruckkrankheiten: Künftig Verbesserungen der geriatrischen Rehabilitation

Die Mehrheit der nephrologischen Patienten ist im Seniorenalter - mit wachsender Tendenz. Damit wird die Etablierung eines entsprechenden Behandlungskonzepts notwendig. "Es beinhaltet die Definition des geriatrischen Patienten unter dem Gesichtspunkt seiner Polymorbidität, Vulnerabilität, der Selbständigkeit und Partizipation. Die Bereiche Demenz und Depression, Sturzsyndrom, Malnutrition und Besonderheiten der Dialysetherapie einschließlich der Palliativmedizin stehen dabei im Focus. Rehabilitative Maßnahmen bei älteren Patienten werden zu wenig berücksichtigt. Strukturelle Verbesserungen in der Betreuung der hochaltrigen, polymorbiden Patienten sind einzufordern," betonen Professor Dr. Wolfgang Pommer (Berlin) und Kollegen in der Fachzeitschrift "Nieren- und Hochdruckkrankheiten" (10/42).

[mehr]

Donnerstag 23. Oktober 2014 NDT Study shows: Urinary Proteome Analysis Refines Diagnosis of Renal Dysfunction

The prevalence of kidney disease is increasing significantly. This is due, on the one hand, to demographic trends – people are becoming older and loss of renal function is a symptom of old age. Yet demographic trends alone do not explain the steep upward trend in chronic kidney disease (CKD). CKD is frequently a direct sequela of hypertension and diabetes – diseases whose incidence in recent years has increased dramatically and whose incidence cannot be estimated in full due to the large number of unreported cases. These diseases result years later in chronic renal failure, especially when they are insufficiently treated or not treated at all. This means that the increase in CKD may be considered the immediate consequence of the growing number of diabetics and hypertension patients. The discomforting aspect here is that we must fear that this is just the tip of the iceberg.

[mehr]

Donnerstag 11. September 2014 100. Nierentransplantation bei inkompatiblen Blutgruppen

Vor zehn Jahren wurde am Universitätsklinikum Freiburg die erste Nierenlebendspende mit inkompatiblen Blutgruppen in Deutschland erfolgreich vorgenommen. Anfang September dieses Jahres konnte nun die 100. Niere trotz unterschiedlicher Blutgruppen erfolgreich transplantiert werden. Das von Transplantationschirurgen und Nephrologen erarbeitete Verfahren zur AB0-inkompatiblen Nierenlebendspende ist als fester Bestandteil im Leistungsspektrum des Transplantationszentrums am Universitätsklinikum Freiburg etabliert.

[mehr]

Mittwoch 20. August 2014 Ein molekularer Entzündungskomplex als Ursache für diabetische Nierenschäden entdeckt

Rund 40 Prozent aller Fälle von chronischem Nierenversagen sind auf schwere Nierenschäden durch Diabetes zurückzuführen. Wissenschaftler der Universitätskliniken Magdeburg und Heidelberg haben nun entdeckt, dass ein Entzündungskomplex, von dem bisher vermutet wurde, dass er hauptsächlich in Entzündungszellen aktiv ist, lokal im Nierengewebe bei Menschen und Mäusen mit Diabetes aktiviert wird. Das Team konnte aufklären, dass im Podozyten, eine Zelle, die wichtig für die Filterfunktion der Niere ist, das Inflammasom aktiviert wird und Entzündungsmediatoren bilden kann, die den Nierenschaden verursachen. Auch konnten die Wissenschaftler die Ursache dafür klären.

[mehr]

Montag 11. August 2014 Nieren- und Hochdruckkrankheiten: Konservative Behandlung oder Peritonealdialyse für geriatrische Patienten

Terminal nierenkranke Patienten in hohem Alter und mit zusätzlichen schweren Erkrankungen gewinnen durch die Dialyse meist keine zusätzliche Lebenszeit. Eine konservative geriatrisch-nephrologische Therapie bietet weniger Belastung und etwa gleiche therapeutische Erfolge für den Patienten, berichtet Professor Dr. Alexander Rosenkranz (Universität Graz) in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Nieren- und Hochdruckkrankheiten".

[mehr]

Mittwoch 06. August 2014 Transplantation: Lebendnierenspende komplikationsreich, aber meist zufriedenstellend

Nierentransplantation: Die operativen Risiken eines Lebendspenders werden häufig unterschätzt, warnt Dr. Felix Burkhalter (Universitätsspital Basel) in seinem Beitrag zum aktuellen Jahrbuch der Akademie Niere. Während der Nierenentnahme erleiden zwei bis drei Prozent der Spender schwere Blutungen. Unmittelbar nach der Operation sind riskante Komplikationen noch häufiger: Bei drei bis sechs Prozent der Spender müssen Blutungen, Pneumothorax, Lymphozelen, Dünndarmperforationen u.a. behandelt werden.

[mehr]

Montag 04. August 2014 Niereninsuffizienz: Aldosteronblockade nutzt Herz und Nieren

Nephrologie: "Zahlreiche Befunde belegen, dass Aldosteron bei primären Nierenerkrankungen den Funktionsverlust beschleunigt. Aldosteronblockade vermindert sowohl den Funktionsverlust der Nieren als auch die Albuminausscheidung," berichtet Prof. Dr. Eberhard Ritz (Heidelberg) in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Nieren- und Hochdruckkrankheiten.

[mehr]

Samstag 02. August 2014 Lebendnierentransplantation in der Diskussion

Die „Süddeutsche Zeitung“ schildert in zwei Artikeln tragische Fälle der Lebendnierenspende. Wie im Artikel „Geben und Nehmen“ geschildert, verlor ein Organspender seine Nierenfunktion und ist nun selbst auf eine Nierenersatztherapie angewiesen. Beim Fall, den der andere Artikel darstellt, kam es zum Tod eines Lebendtransplantatempfängers. Die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) kann sich ohne genauere Kenntnis der Fakten nicht zu den Fällen äußern, möchte aber der im Untertitel des Artikels „Operation fatal“ erhobenen, pauschalen Behauptung „Mediziner gehen immer höhere Risiken bei der Organspende von Lebenden ein“ vehement widersprechen.

[mehr]

News 33 bis 40 von 173

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >


 




















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers