Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineArchiv

Suchen im Archiv

Hier haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe von Stichwörtern das Archiv von Transplantation Online zu durchsuchen.


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachrichten Archiv:


Dienstag 31. Dezember 2013 Nierentransplantation: Die Zukunft der Immunsuppression liegt in Zelltherapien und immunologischen Tests

Nierentransplantation: Nach wie vor muss die Triple-Therapie mit CNI-Inhibitoren (Tacrolimus oder Cyclosporin), Mycophenolat und Steroiden als sicherster Standard zur Prävention von Abstoßungen nach Nierentransplantation betrachtet werden und entspricht den gültigen Guidelines. Das hohe Nebenwirkungsprofil dieses Therapieschemas ist allerdings ein Hemmnis für Lebensqualität und Mortalität der behandelten Patienten, fasst Privatdozentin Dr. Cornelia Blume (MHH Hannover) ihre aktuelle Übersicht zur Immunsuppression nach Nierentransplantation zusammen. Der Beitrag erschien in der Fachzeitschrift Nieren- und Hochdruckkrankheiten 12/2013.

[mehr]

Montag 16. Dezember 2013 Dr. med. Axel Rahmel wird neuer Medizinischer Vorstand bei der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO)

Der Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Organtransplantation hat Dr. med. Axel Rahmel mit Wirkung zum 1. April 2014 zum Medizinischen Vorstand der DSO berufen. „Mit Dr. Rahmel übernimmt ein ausgewiesener Experte in der Transplantationsmedizin dieses, für die Stiftung als gesetzlich beauftragte Koordinierungsstelle für die Organspende, besonders wichtige Amt. Als langjähriger Medizinischer Direktor von Eurotransplant hat er sich ein umfassendes Wissen in den nationalen und internationalen Grundlagen der Organtransplantation erworben und als Experte auf diesem Gebiet große Anerkennung erfahren“, betont Dr. jur. Rainer Hess, Hauptamtlicher Vorstand für Restrukturierung der DSO.

[mehr]

Freitag 13. Dezember 2013 Bluthochdruck vermeiden: selbst kochen, kaum salzen und reichlich würzen

Bluthochdruck mitsamt seinen Folgeerkrankungen wird in der "Global Burden of Disease-Studie" als Sterblichkeitsursache Nr. 1 identifiziert. Etwa 35 Millionen Menschen in Deutschland sind an Bluthochdruck erkrankt; nur etwa 50 Prozent wissen es, und nur ca. 15 Prozent sind gut therapiert. Betroffene verursachen ihren Blutdruck meist ganz oder teilweise durch ungesunden Lebensstil: Zuviel Kochsalz, zuviel Alkohol, zuviel Fett, zuviel Gewicht, zuviel Nikotin und zuwenig Bewegung. Mit diesen Hinweisen wandten sich die Professoren Eva Brand und Hermann Pavenstädt (Universitätsklinik Münster) in einer Pressekonferenz an die breite Öffentlichkeit. Anlass war der 37. wissenschaftliche Kongress der Deutschen Hochdruckliga - Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention in Münster.

[mehr]

Dienstag 10. Dezember 2013 1300. Nierentransplantation am UKJ

Ein wertvolleres Geschenk hätte sein kleiner Bruder ihm nicht machen können: Als Michael Löffler vor knapp zwei Jahren schwer erkrankt, entschließt sich sein zwölf Jahre jüngerer Bruder Christoph sofort, ihm eine Niere „abzugeben“. Im November ist dem heute 44-Jährigen das Organ durch Prof. Dr. Marc-Oliver Grimm, Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Jena (UKJ), transplantiert worden. Es war die insgesamt 1300. Nierentransplantation am UKJ.

[mehr]

Dienstag 10. Dezember 2013 Terminales Nierenversagen: Vorteile der Peritonealdialyse nehmen zu

Terminales Nierenversagen: "Es ist erstaunlich, dass die Peritonealdialyse (PD) in Deutschland nur einen Anteil unter fünf Prozent hat. Bei aufgeklärten Patienten und freier Verfahrenswahl beträgt der PD-Anteil 30 bis 50 Prozent. Dies sollte angestrebt werden," schreibt Professor Dr. Dominik Alscher (Stuttgart) in der aktuellen Ausgabe von Nieren- und Hochdruckkrankheiten. Bei terminalem Nierenversagen bietet die Peritonealdialyse während der ersten Behandlungsjahre meist Überlebensvorteile und eine höhere Lebensqualität. Insbesondere neue Lösungen haben die Ergebnisse verbessert. In einer späteren Phase kann dennoch u.U. der Wechsel zur Hämodialyse sinnvoll werden.

[mehr]

Freitag 06. Dezember 2013 Mini-Karpfen und Supermikroskop sorgen für neue Erkenntnisse bei Nierenkrankheiten

Bewegen sie sich, oder nicht? Es geht um die winzigen Füßchenzellen (Podozyten) der Niere, die für rund 70 Prozent aller Fälle von gefährlichem Nierenversagen verantwortlich gemacht werden. Greifswalder Wissenschaftler konnten diese Frage nun klären. Geholfen haben dabei viele kleine Zebrafische und ein von der EU gefördertes Supermikroskop. Die Studienergebnisse* von Prof. Nicole Endlich und ihrem Team wurden heute im Journal of the American Society of Nephrology (JASN) veröffentlicht, der Nummer eins der Fachliteratur auf dem Gebiet der Nierenforschung.

[mehr]


 




















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers