Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineArchiv

Suchen im Archiv

Hier haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe von Stichwörtern das Archiv von Transplantation Online zu durchsuchen.


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachrichten Archiv:


Dienstag 31. Juli 2012 Guideline for hygiene in dialysis units: Prevention of mistakes and their resulting costs

The "Guideline for Applied Hygiene in Dialysis Units" serves all professional groups in nephrology. The guideline represents a reference book which links hygiene with quality management and gives answers to all relevant practical questions.

[mehr]

Montag 30. Juli 2012 Spanien: Die effiziente Koordination hat die Zahl der Organspenden verdoppelt

Die Sekunden, als ihm die Luft wegblieb und sein Brustkorb sich wie eingepanzert anfühlte, wird Jacobo Elosua nie vergessen. Der 30-jährige Investmentbanker war im Dezember 2004 auf dem Weg zu einer Bar in seiner Heimatstadt Vigo im Nordwesten Spaniens, es war kurz vor Weihnachten, er hatte sich mit seinem Vater verabredet. Das Leben hatte es mit dem Spanier gut gemeint: Er war seit einem halben Jahr glücklich verheiratet, arbeitete bei einer Schweizer Bank in London. „Erst dachte ich, das mit den Schmerzen ist irgendeine Kleinigkeit“, erinnert sich Elosua und ließ sich einen Arzttermin geben. Er fuhr unbeirrt in den Skiurlaub, wo die Atembeschwerden zunahmen. Zurück in Vigo, erhielt er einen Befund, der alles änderte. Er sei an einer Lungenhistio­zytose erkrankt, einer höchst seltenen Diagnose, sagte der Arzt, seine Chancen stünden denkbar schlecht.

[mehr]

Samstag 28. Juli 2012 Heidelberger Juristen plädieren für erweitertes Verfahren bei Lebertransplantationen

Bei der Transplantation von Spenderorganen ist es nach Ansicht Heidelberger Rechtswissenschaftler verfassungsrechtlich zulässig und geboten, die Verteilung knapper Organe nicht nur an der medizinischen Dringlichkeit auszurichten, sondern auch die Erfolgsaussichten der Transplantation zu berücksichtigen. Allerdings ist das „Erfolgskriterium“ an bestimmte Voraussetzungen gebunden, wie der Strafrechtsprofessor Dr. Gerhard Dannecker und seine Mitarbeiterin Anne Franziska Streng in einem Aufsatz in der „Juristenzeitung“ darlegen. Da bei der Verteilung postmortal gespendeter Lebern aktuell ausschließlich das Kriterium der medizinischen Dringlichkeit berücksichtigt werde, sehen die Wissenschaftler nicht zuletzt angesichts der bestehenden Knappheit an Spenderorganen Reformbedarf bei den Richtlinien für das Vergabeverfahren. Die Veröffentlichung basiert auf Forschungsergebnissen aus einem interdisziplinären Projekt zur Organverteilung am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg, in dem Prof. Dannecker als Marsilius-Fellow zu den rechtlichen Aspekten der Organverteilung forscht.

[mehr]

Samstag 28. Juli 2012 Spendernieren: Wartezeit für Kinder in Deutschland überdurchschnittlich lang

Kinder und Jugendliche mit defekten Nieren warten in Deutschland im Vergleich mit den europäischen Nachbarländern überdurchschnittlich lang auf ein Spenderorgan. Das machten die auf Kinder spezialisierten Transplantationsmediziner in der vergangenen Woche auf dem Kongress der Internationalen Transplantationsgesellschaft in Berlin deutlich. So lag die Wartezeit in Deutschland bei rund drei Jahren, während sie in den skandinavischen Ländern, Frankreich, Tschechien und der Schweiz unter sechs Monaten liegt. Der Grund dafür ist, dass diese Länder bei der Organvergabe Kinder und Jugendliche gegenüber erwachsenen Menschen mit defekten Nieren deutlicher bevorzugen als dies in Deutschland geschieht.

[mehr]

Donnerstag 26. Juli 2012 Transplantation: Die Probleme wachsen - und mit ihnen die Erfolge

Durch neue Operationsverfahren, modernste Medizintechnik und die Weiterentwicklung von Medikamenten konnten die Ergebnisse bei Organtransplantationen in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert werden. Sowohl Überlebensraten der Patienten als auch deren persönliche Leistungsfähigfähigkeit und das Wohlbefinden sind gestiegen. Der medizinische Fortschritt sei besonders an der signifikant gestiegenen Funktionsdauer der Organe im Körper des Organempfängers abzulesen, sagte Professor Gerhard Opelz, Präsident der Internationalen Transplantationsgesellschaft, anlässlich des Weltkongresses der Transplantationsmediziner letzte Woche in Berlin.

[mehr]

Mittwoch 11. Juli 2012 Walter Land: Crucial role of innate immune events in organ transplantation

"There is growing evidence that innate immune events provide critical initiating steps in immune responses to transplantation and key pathogenic steps in the tissue damage characteristic of humoral and cellular rejection. In fact, when I coined the term Innate Alloimmunity in 2002, I never foresaw the effect it would have on transplant thinking today," Professor Dr. Walter Land (Munich) emphasizes in his textbook "Innate Alloimmunity".

[mehr]

Dienstag 10. Juli 2012 Ein Juwel der Transplantationsmedizin wird 30 Jahre alt

Die weltweite größte Studie in der Transplantationsmedizin wird 30 Jahre alt. Seit 1982 haben Professor Dr. Gerhard Opelz und sein Team in der Abteilung Transplantationsimmunologie am Institut für Immunologie des Universitätsklinikums Heidelberg die Daten von mehr als 500.000 Transplantationen in rund 500 Kliniken gesammelt und ausgewertet. Die „Collaborative Transplant Study“ (CTS) hat u. a. gezeigt, wie wichtig immunologische Merkmale – die sogenannten HLA-Antigene – für den Erfolg einer Nierentransplantation sind und wie wirksam, aber auch schädlich Medikamente gegen die Immunabwehr sein können. Die Daten der CTS sind zudem die wissenschaftliche Grundlage für die Verteilung von Organen durch Eurotransplant.

[mehr]

Montag 09. Juli 2012 Transplantationsmedizin: Erfolgreiche Schwangerschaft nach Lebertransplantation

Sechs Frauen, 24 bis 30 Jahre alt und in Mainz lebertransplantiert, wurden schwanger. In keinem Fall traten eine Abstoßungsreaktion oder ein Abort auf. Wie Michael Heise und Gerd Otto in "Transplantationsmedizin" berichten, "verliefen alle Geburten komplikationslos, und aktuell sind alle sechs Kinder wohlauf." Weder psychische, noch physische Störungen werden gesehen.

[mehr]

News 1 bis 8 von 12

1

2

vor >


 























F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers