Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineArchiv

Suchen im Archiv

Hier haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe von Stichwörtern das Archiv von Transplantation Online zu durchsuchen.


Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachrichten Archiv:


Mittwoch 29. Dezember 2010 „Mein erster Joghurt nach fünf Monaten – ein echtes Highlight!“

Was vor gerade mal fünf Jahren schon aus medizinischen Gründen völlig undenkbar gewesen wäre, geriet zum Jahresausklang zu einem freudigen Ereignis: An der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) trafen sich fünf Paare, die sich im Verlauf des Jahres trotz Blutgruppen-Unverträglichkeit einer Lebendnierenspende unterzogen hatten, zum gemeinsamen Fototermin mit ihren Ärzten. Sie alle schauen nun nach der erfolgreichen Organtransplantation im Jahr 2010 zuversichtlich in das neue Jahr 2011.

[mehr]

Montag 27. Dezember 2010 Arved Weimann: Das Gesundheitswesen in einem demokratisch legitimierten Diskurs rationieren

Die Rationierung und Priorisierung im Gesundheitswesen sei unvermeidlich und habe bereits relativ ungeregelt begonnen. "Die entsprechenden Entscheidungen sollten künftig unter Mitwirkung der Ärzte nur von einem verfassungsrechtlich legitimierten Gremium unter völliger Transparenz getroffen werden dürfen," fordert Professor Dr. Arved Weimann (Leipzig).

[mehr]

Montag 20. Dezember 2010 Organhandel: «Nieren sind einfach zu entfernen»

Der Bericht des Europaratsermittlers Dick Marty hat die Hinweise auf illegalen Organhandel auf dem Balkan verdichtet. Es soll sich besonders um die Jahre der chaotischen Endphase des Krieges, 1999-2000, gehandelt haben. Der illegale Organhandel aber ist ein Phänomen, das vor rund 20 Jahren seinen Anfang nahm.

[mehr]

Freitag 17. Dezember 2010 Nach Operation droht die Abschiebung

Einer chronisch kranken Asylbewerberin, die seit 2005 in Salzburg lebt, droht die Abschiebung – und das kurz vor Weihnachten. Alarm geschlagen haben ihr Rechtsanwalt und der sie behandelnde Arzt. Denn die 36-jährige Bud Balbar erhielt nach einer plötzlichen schweren Hepatitserkrankung im Jahr 2008 eine neue Leber transplantiert. Nachbehandelt wird die Frau am LKH von Michael Strasser. Der Oberarzt an der Leberambulanz ist entsetzt: „Die Frau braucht Betreuung von Spezialisten. Sie kommt alle ein bis zwei Monate zur Kontrolle und muss Medikamente um 1000 Euro nehmen.“ In der Mongolei müsse die Frau mangels Krankenkasse dafür selbst zahlen, was sie sich nicht leisten könne, sagt Strasser. Bud Balbar selbst geht es nicht gut, wie sie sagt: „Die Tabletten, die ich brauche, gibt es in der Mongolei gar nicht. Ich habe große Angst vor der Abschiebung. Mittwoch hat die Fremdenpolizei schon meinen Ausweis eingezogen.“

[mehr]

Dienstag 14. Dezember 2010 Chirurgen stellen Transplantationsgesetz in Frage

In Deutschland hoffen etwa 12 000 schwerkranke Menschen auf ein Spenderorgan wie Niere, Herz oder Leber. Mehr als die Hälfte warten vergeblich: Im Jahr 2009 transplantierten Chirurgen hierzulande nur etwa 4 700 Organe - denn es fehlt an Spendern. Eine mögliche Lösung sieht die Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in der Widerspruchsregelung: Danach ist im Todesfall jeder ein Organspender, sofern er nicht zu Lebzeiten widerspricht. Der Mangel an Spenderorganen und das Transplantationsgesetz in Deutschland sind Thema einer Pressekonferenz der DGCH am 8. Dezember 2010 in Berlin.

[mehr]

Freitag 10. Dezember 2010 Transplantation: Mit dem Krankheitsgrad der Patienten steigt die Komplexität der Pflege

Lungenpatienten magern häufig bereits lange vor der Transplantation ab. Da keine Fettreserven zur Verfügung stehen, wird bei erhöhtem Stoffwechselbedarf Muskelgewebe abgebaut. "Manche Patienten sind nach schwierigem Transplantationsverlauf kaum in der Lage, auch nur die Finger oder den Kopf zu bewegen," berichtet Britta Meeder (Medizinische Hochschule Hannover) im aktuellen Lehrbuch "Transplantationspflege".

[mehr]

Freitag 03. Dezember 2010 Schwere Komplikationen nach Stammzelltransplantation könnten gemindert werden

Freiburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben Immunreaktionen nach Stammzelltransplantation untersucht und dabei Erkenntnisse gewonnen, die den Erfolg dieser Therapiemöglichkeit bei Leukämiekranken verbessern könnten. Die Ergebnisse wurden am 21. November in der renommierten Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlicht.

[mehr]

Freitag 03. Dezember 2010 Leukämien und Lymphome: Stammzelltransplantation sicherer geworden

Bei Blut- und Lymphdrüsenkrebs, sogenannten Leukämien und Lymphomen, ist die Stammzelltransplantation oft die einzige lebensrettende Therapie. Sie ist allerdings auch gefährlich und kann zu bedrohlichen Komplikationen führen. Wie Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine berichteten, ist die Behandlungsmethode in den letzten zehn Jahren immer sicherer geworden, sodass die Überlebenschancen von Leukämie- und Lymphompatienten insgesamt deutlich gestiegen sind.

[mehr]


 





















F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers