Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Onlineshop


Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Newsletter


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineAllgemeines

Dienstag 02. Januar 2018 Kliniken meldeten über 32.000 potenzielle Gewebespender

Das Engagement der Kliniken in der Gewebespende hat sich deutlich verbessert: Die Anzahl der eingegangenen Verstorbenenmeldungen bei der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) ist in den vergangenen drei Jahren um mehr als 20 Prozent auf über 32.000 Meldungen in 2017 gestiegen. 2.322 Menschen haben im vergangenen Jahr Gewebe gespendet. Zum ersten Mal konnten 4.726 Menschen mit einem Gewebetransplantat zeitnah und sicher versorgt werden.

[mehr]

Donnerstag 14. Dezember 2017 Albanischer Familienvater erhält Hornhauttransplantat

2016 erhielten über 3.000 Menschen in Deutschland aus dem Netzwerk der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) ein Hornhauttransplantat. In diesem Jahr wird auch Jetmir Murati zu diesen Menschen zählen: Der Vater von vier Kindern erhielt am Dienstag seine erste Hornhauttransplantation. Durchgeführt hat die Operation Augenarzt Dr. Martin Dörner aus Bocholt. Das Ganze überhaupt möglich gemacht haben zwei Bürgerinnen aus der Wingst, die sich an das Deutsche Blindenhilfswerk gewendet haben, das eine Operation organisieren konnte. Das Transplantat kam aus dem Netzwerk der DGFG: Zeitnah konnte eine passende Spenderhornhaut gefunden werden.

[mehr]

Montag 11. Dezember 2017 Organabstoßung langfristig verhindert

Der Konstanzer Immunologe Prof. Dr. Marcus Groettrup hat mit seiner Arbeitsgruppe einen Weg entwickelt, um bei Ratten nach einer Nierentransplantation die Abstoßungsreaktionen der Empfänger zu verhindern, und im Immunsystem der Organempfänger die Bildung von Antikörpern gegen das transplantierte Organ zu unterdrücken. Die entscheidende Rolle spielt dabei die Hemmung des Immunproteasoms, wodurch die Produktion der Antikörper unterdrückt wird. Die Ergebnisse der Forschergruppe wurden nun im renommierten Fachjournal „Kidney International“ mit dem Titel: „Immunoproteasome inhibition prevents chronic antibody-mediated allograft rejection in renal transplantation" veröffentlicht.

[mehr]

Montag 04. Dezember 2017 Diagnoseproblem: Neuer Ratgeber zum irreversiblen Hirnfunktionsausfall

Die Gefahr einer Falschdiagnose beim irreversiblen Funktionsausfall des Gehirns muss so gering wie möglich gehalten werden. Dabei wird in der höchst sensiblen Hirntoddiagnostik aktuell vor allem auf die Erfahrung der behandelnden Mediziner gesetzt. Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI) hat jetzt erstmals einen umfassenden Ratgeber entwickelt, der die wichtigsten und häufigsten Fragen rund um das Thema Hirntod zusammenfasst.

[mehr]

Freitag 01. Dezember 2017 Leidenschaft, Mut, Erfindungsreichtum: Pioniere der Herzchirurgie werden 90 Jahre alt

Was für einen guten und engagierten Mediziner wichtig ist, wissen Prof. Wolfgang Bircks und Prof. Hans Georg Borst ganz genau: Empathie, Aufopferungsbereitschaft, naturwissenschaftliches Verständnis und der Wille, sich ein Leben lang medizinisch fortzubilden. 90 Jahre sind die Pioniere der Herzmedizin in diesem Jahr geworden. Fachjournale ihres Spezialgebietes, der Herzchirurgie, lesen Sie noch immer. Daneben aber sind sie Väter und Großväter, widmen sich der Literatur und ihren Familien, für die es während der medizinischen Laufbahnen nicht viel Zeit gab. Medizin ist Berufung; der Patient steht im Vordergrund. Bescheiden wirken beide im Gespräch; vor allem aber dankbar und frei von Eitelkeit für ihre herausragenden medizinischen Leistungen.

[mehr]

Freitag 24. November 2017 Tx-Insight 2017 im Universitätsklinikum Münster Transplantationsmedizin – interdisziplinäre Zusammenarbeit und individualisierte Immunsuppression sind die Schlüssel zum Erfolg

Die Transplantationsmedizin hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt, nicht zuletzt durch die Beherrschbarkeit der Organ- abstoßung (Rejektion) mit Hilfe von Immunsuppressiva. Experten diskutierten auf der von Chiesi unterstützten Tx-Insight Pressekonferenz über die Herausforderungen und Chancen einer interdisziplinären Versorgung von Transplantatempfängern und Lebendspendern am Universitätsklinikum Münster (UKM) unter dem Vorsitz von Prof. Barabara Suwelack, leitende Oberärztin der Sektion Transplantationsnephrologie. Wichtige Themen waren die Verfügbarkeit von Spenderorganen, die individualisierte immunsuppressive Therapie und der Stellenwert von Tacrolimus dabei sowie aktuelle Forschungsprojekte und psychosoziale Betreuungskonzepte von Spendern und Empfängern am UKM.

[mehr]

Donnerstag 16. November 2017 Neo-Kannibalismus und ISIS: Organhandel füllt die Kriegskassen

Die Terrormiliz ISIS hat sich am Organhandel beteiligt. Prof. Dr. Nancy Scheper-Hughes (Berkeley/USA) berichtet über Hinweise auf die Ermordung "ungläubiger" Gefangener und anschließende Organentnahmen. Der Bericht "Neo-Cannibalism and ISIS" erscheint in dem aktuellen Fachbuch "Ethical, Legal and Psychosozial Aspects of Transplantation".

[mehr]

Montag 13. November 2017 Directed deceased donation: beyond the impartial allocation dogma

"Within a pluralistic account of morality, partial values have a merit of their own and should be assessed in their own terms. These values are extremely relevant in the field of organ transplantation, but are misunderstood at a political level where partiality is put at par with injustice, and where fairness is exclusively taken as impartial justice." Dr. Medard Hilhorst (Erasmus Medical University Rotterdam) argues "that partial values are fundamental for social life and that directed donor preferences should be incorporated and facilitated in a new system of fair organ allocation. The justification for a prohibition of directed wishes is mistaken, whereas arguments to lift the prohibition are ethically convincing."

[mehr]

News 1 bis 8 von 155

1

2

3

4

5

6

7

vor >


 























F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers