Congresspapers


Transplantation Online

Thema des Monats
Herz
Leber
Lunge
Niere
Pankreas
Gesicht
Darm
Immunologie
Stammzellen
Organspende
Xenotransplantation
Forschung & Labor
Allgemeines
Fallberichte
Suchen in Tx-Online
Archiv

Zeitschrift


Instructions to authors


Industrieinformationen


Lexikon


Links


Impressum


Datenschutz


Kontakt

 

Home Kontakt    
TransplantationTransplantation OnlineNews lesen

12.07.18 | Kategorie: Allgemeines

Transplantationspflege: mitentscheidend für den nachhaltigen Erfolg

Transplantationspflege: Nach einer Transplantation ist jeder Patient auf unterschiedliche Medikamente angewiesen. Doch etwa jeder vierte Betroffene hält sich nur teilweise an die Einnahmeempfehlungen, u.U. mit tödlichen Folgen. Eine zentrale Aufgabe der Pflege besteht darin, Patienten für die Medikamenteneinnahme zu motivieren und zu schulen. Das Lehrbuch "Transplantationspflege" bietet dazu Hintergrundwissen und Praxisanregungen



Astrid Fährmann und Dietmar Wiederhold schreiben u.a.: "Die Körperwahrnehmung kann sich nach einer Transplantation deutlich verändern. Für diese Veränderungen gibt es natürlich Erklärungen. Werden diese jedoch nicht verbalisiert, birgt das die Gefahr, dass der Patient eigene Erklärungen sucht. Diese Deutungen sind oft irrational und führen zu Schlussfolgerungen - u.U. zur Verweigerung der Medikamenteneinnahme. Erst bei deutlichen Problemen und innerhalb einer längerfristigen Patientenbindung werden das abweichende Verhalten und die Ursache vielleicht entdeckt ..."

 

Dies ist nur einer der Belege dafür, dass ein Vertrauensverhältnis zwischen Pflegenden und Gepflegten Grundvoraussetzung für einen Erfolg ist. Es benötigt Zeit und Empathie, einen Patienten zur konsequenten Einnahme von unangenehm nebenwirkungsstarken Arzneien nachhaltig zu motivieren.

 

Im Lehrbuch "Transplantationspflege" berichten Pflegende über ihre Aufgaben vor, während und nach der Übertragung von Niere, Leber, Herz, Lunge.     


Evelin Homburg, Petra Hecker (Hrsg.): Transplantationspflege. Pabst, 276 Seiten, ISBN 978-3-89967-594-8 

 

 



 























F. Ambagtsheer, W. Weimar (Eds.)
The EULOD Project Living Organ Donation in Europe






G. Randhawa & S. Schicktanz (Eds.)
Public Engagement in Organ Donation and Transplantation






Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere






B. Braam, K. Jindal, .J. Dorhout Mees
Hypertension and Cardiovascular Aspects of Dialysis Treatment






W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 1: Innate Immunity and Host Defense






W.G. Land
Innate Alloimmunity: Part 2: Innate Immunity and Allograft Rejection






G. Seyffart

Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease






W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform






Für den AKTX (Hrsg.): E. Homburg, P. Hecker

Transplantationspflege






Hanna Fleps, Martina Oebels, Maja Becker-Mohr (Hrsg.)

Absender? Unbekannt! Ratgeber und Geschichten von Kindern mit einem Spenderherz






Weimar, W., Bos, M. A., Busschbach, J. J. (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy






R. B. Brauer, M. Stangl, U. Heemann

Eine neue Niere ist wie ein neues Leben






A. und B. Markus

Der Weg in ein neues Leben - Die Lebertransplantation






B. M. Meiser, P. Überfuhr, R. B. Brauer, B. Reichart

Ein neues Herz ist wie ein neues Leben






Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis






T. Gutmann, A. S. Daar, R. A. Sells, W. Land (Eds.)

Ethical, Legal, and Social Issues in Organ Transplantation






F. W. Albert, W. Land, E. Zwierlein (Hrsg.)

Transplantationsmedizin und Ethik - Auf dem Weg zu einem gesellschaftlichen Konsens


 

Copyright (C) 2003-2015 Pabst Science Publishers